News

Die Rafa Nadal Academy kommt nach Meerbusch
08 Aug 2018 09:09 - Super UserDie Rafa Nadal Academy kommt nach Meerbusch

"Einfach super, die Idee von Maribel“, zeigt sich Veranstalter Marc Raffel begeistert über das Engagement von Maribel Nadal, Schwester des Tennis Superstars aus Mallorca. Sie brachte die Id [ ... ]

Marc Raffel: Wir haben ein so leistungsstarkes Fel...
07 Aug 2018 07:16 - Super UserMarc Raffel: Wir haben ein so leistungsstarkes Feld wie noch nie!

Interview Am kommenden Wochenende beginnt mit den „Tennis Open Stadtwerke Meerbusch“ das sechste ATP Tennisturnier in Meerbusch. Wir  sprachen mit Veranstalter Marc Raffel über  [ ... ]

Die Tennis Open Stadtwerke Meerbusch präsentieren ...
01 Aug 2018 08:44 - Super UserDie Tennis Open Stadtwerke Meerbusch präsentieren nicht nur Weltklassetennis

Kurzweiliges Eventprogramm, abwechslungsreiche Gastronomie Wenn die Tennisprofis ab dem 11.08. im Rahmen der „Tennis Open Stadtwerke Meerbusch“ die gelben Filzkugeln über das Netz ja [ ... ]

Tennis Open Stadtwerke Meerbusch 18 mit Topbesetzu...
25 Jul 2018 10:42 - Super UserTennis Open Stadtwerke Meerbusch 18 mit Topbesetzung und Eventprogramm

Weltklassetennis trifft Entertainment 11.-19.08.18.

Dustin Brown, Yannick Hanfmann, Rudi Molleker, Simone Bolelli & Co fordern die Vorjahresfinalisten Veranstalter Marc Raffel ist mit der Teilnehm [ ... ]

Das Tennis-Fieber an Rhein & Ruhr steigt
14 Jun 2018 11:47 - Super UserDas Tennis-Fieber an Rhein & Ruhr steigt

Die Vorbereitungen zu den Tennis Open Stadtwerke Meerbusch 11.-19.08.18 bei GWR Büderich laufen auf vollen Touren Neben vielen begeisterten Tennisfans in Meerbusch zieht das ATP Tennisturnier be [ ... ]

„Hanne Nüsslein Cup 18“ im Rahmen der YONEX junior...
23 Mai 2018 07:54 - Super User„Hanne Nüsslein Cup 18“ im Rahmen der YONEX junior tour glänzte bei RW Köln

Sechs von neun Champions kommen aus der Domstadt Es waren drei Tennisturniertage unter strahlendem Sonnenschein auf der schönen Anlage des KTHC RW Köln über Pfingsten. Dazu passte auch [ ... ]

Jobst Krüger, Peter Michel, Thorsten Schmieden und...
11 Mai 2018 10:10 - Super UserJobst Krüger, Peter Michel, Thorsten Schmieden und Lennart Krotki starten als TLC YONEX tennis base durch

"Der TC RW Hangelar führte uns zusammen" Die TLC YONEX tennis base betreut vier Vereine und über 1000 aktive Tennisspieler. Unsere Redaktion unterhielt sich mit den vier Trainern über  [ ... ]

Das ATP Tennisturnier in Meerbusch entwickelt sich...
08 Mai 2018 10:02 - Super UserDas ATP Tennisturnier in Meerbusch entwickelt sich zu den „Tennis Open Stadtwerke Meerbusch“

Die Stadtwerke Meerbusch sind neuer Titelsponsor
Spannende Matche, jubelnde Sieger und ein begeistertes Publikum. Wenn sich die Tennisprofis im kommenden August in Meerbusch beim ATP Tennisturnier geg [ ... ]

Aleksandre Metreveli gewinnt 25.000 US Dollar ITF Turnier in Amsterdam

metreveliGeorgisches Tennistalent neu unter Vertrag bei M.A.R.A. Sport-Consulting

Eigentlich fühlte er sich in den letzten Wochen gar nicht richtig gut in Form. Aleksandre Metreveli, 22-jähriger georgischer Nachwuchsprofi auf der ATP tour war sich gar nicht so sicher, ob er überhaupt antreten sollte in der ITF Turnierserie in Holland im letzten Juni und Juli. Doch er forderte sein Glück heraus und gewann am 10. Juli sein erstes 25.000 US Dollar Turnier in Amsterdam. Aleksandre Metreveli ist der Enkel des gleichnamigen großen Tennisspielers aus der ehemaligen Sowjetunion, der im Jahr 1973 gar das Wimbledon Finale erreichte, das er jedoch 1:6 8:10 und 3:6 gegen Jan Kodes verlor. Sein Enkel ist ihm seit einigen Monaten auf der Spur und hat die Herausforderung „Tennisprofi“ angenommen. Unmittelbar vor seinem Turniersieg in Amsterdam erreichte er bereits das Viertelfinale bei einem 10.000 US Dollar Turnier in Holland und bewies bereits ansteigende Form. In Amsterdam erreichte er schließlich durch einige 3 Satz Arbeitssiege das Finale, in dem ihm dann jedoch fast alles gelang. Mit einem fulminanten 6:2 und 6:0 Finalsieg gegen den niederländischen Lokalmatadoren Jelle Sels holte Aleksandre den ersten Turniersieg dieser Kategorie in seiner Karriere. In den beiden letzten Jahren gewann er bereits sechs kleinere 10.000 US Dollar ITF Turniere in der Türkei und Kasachstan. Den Schwung heißt es nun auch auf das eine oder andere ATP Challenger Turnier mitzunehmen, die in den nächsten Wochen in Europa anstehen.  Der am 10. August 1993 im georgischen Tiblisi geborene Rechtshänder wird zur Zeit von seinem Vater Irakli trainiert und steht nach seinem Triumph in Holland bereits auf Position 238 der ATP Weltrangliste, Tendenz steigend. Seine gefährliche beidhändige Rückhand und seine gute Beinarbeit sind seine Stärken, die ihn am liebsten auf Hartplatz jedoch auch immer mehr auf Asche spielen und gewinnen lassen. Immerhin knapp 50.000 US Dollar erspielte sich Aleksandre bis heute auf der ATP tour, sicherlich ein ansehnlicher Betrag. Bei den gleichzeitigen Kosten der ständigen Reisen bleibt jedoch kein Dollar übrig. „Man sollte schon zu den Top 100 der ATP tour gehören, um tatsächlich Geld zu verdienen“ berichtet Vater Irakli.

Cittadino Challenger in Meerbusch im Turnierkalender fest eingeplant

Seit Juli 2016 steht Aleksandre Metreveli nun unter Vertrag bei der deutschen Agenutur M.A.R.A. Sport-Consulting mit Inhaber Marc Raffel. Der Kontakt kam zu Stande über Sandra Kirschbaum, Inhaberin des Tennissaiten Herstellers Kirschbaum aus Witten in Westfalen „Ich möchte hier in Deutschland einen Trainingsstandort haben“, berichtet Aleksandre. „Wir kümmern uns ab sofort um Aleksandres Vereinszugehörigkeit u.a. hier in Deutschland, sein Training, Turnierplanung und vertreten ihn bei Sponsoren und weiteren Partnern. Wir haben ihm hier in Deutschland bereits eine Wohnung, eine Trainingsstruktur und ein Auto organisiert, ergänz Marc Raffel. Aleksandre ist der erste internationale ATP Profi unserer Agentur, weitere sollen folgen“, so Marc Raffel. Aleksandre Metreveli wird auch beim Cittadino Challenger in Meerbusch Station machen. Jedoch wird sein ATP Ranking eventuell nicht für das Hauptfeld reichen, sondern lediglich einen Platz in der Qualifikation garantieren. In seiner derzeitigen Form und Entwicklung ist dem sympathischen Georgier jedoch viel zuzutrauen.