News

M.A.R.A. Sport-Consulting ist neuer Veranstalter d...
14 Feb 2018 11:00 - Super UserM.A.R.A. Sport-Consulting ist neuer Veranstalter des Troisdorf-Cups

Ab 2019 ist ein Weltranglisten Tennisturnier geplant Uwe Maaß, 2. Vorsitzender des Tennisverbandes Mittelrhein sowie Ausrichter des traditionsreichen Troisdorf Cups und Marc Raffel, Inhaber von [ ... ]

Sijsling triumphiert in Kaarst
04 Feb 2018 14:59 - Super UserSijsling triumphiert in Kaarst

Igor Sijsling heißt der Sieger bei den Kirschbaum Internationalional by NEUSSER REHA 2018. Im Finale bezwang der 30jährige Niederländer seinen 18 Jahre alten Gegner Marvin Möller  [ ... ]

Zusammenprall zweier Tenniswelten
23 Jan 2018 11:07 - Super UserZusammenprall zweier Tenniswelten

Igor Sijsling war bereits unter den Top 55 der Welt Marvin Möller möchte dorthin Die „ATP Talentshow“ ist in diesem Jahr äußerst stark besetzt, deutlich besser als in [ ... ]

Spannende Matche beim „Max Power Cup 18“
23 Jan 2018 11:05 - Super UserSpannende Matche beim „Max Power Cup 18“

Das 1. Turnier der YONEX junior tour war stark besetzt Strahlende Gesichter bei der Siegerehrung zum „Max Power Cup 18“ in den Tennishallen Sportpark Büderich und Tenniscenter Schief [ ... ]

Volksbank Meerbusch wird Partner der YONEX junior ...
16 Jan 2018 10:08 - Super UserVolksbank Meerbusch wird Partner der YONEX junior tour

Marc Raffel und Michael Börgers freuen sich auf eine gute Zusammenarbeit Die YONEX junior tour, größte Jugend- und Nachwuchs Tennisserie in Nordrhein Westfalen, freut sich mit der Vol [ ... ]

Igor Sijsling ist in diesem Jahr in Kaarst einer d...
16 Jan 2018 10:07 - Super UserIgor Sijsling ist in diesem Jahr in Kaarst einer der Topstars

Marterer, Gojowczik, & Co. gut in Form „down under“

Die Spieler aus den letzten Jahren beim Weltranglisten Tennisturnier in Kaarst sind aktuell mächtig gut drauf. Maximimlian Marte [ ... ]

Start der Kirschbaum Kids Tour 2018
09 Jan 2018 09:48 - Super UserStart der Kirschbaum Kids Tour 2018

M.A.R.A. Sport-Consulting bietet ab sofort eine neue Turnierserie für die Altersklasse U 9/ 10 weiblich & männlich an. Die „Kirschbaum Kids Tour 2018 besteht aus drei Turnieren und [ ... ]

Trotz Schneechaos volle Beteiligung beim YONEX Cup...
12 Dez 2017 09:24 - Super UserTrotz Schneechaos volle Beteiligung beim YONEX Cup in Overath & Niederpleis

Kristine Keller & Tristan Reiff sichern sich Titel und Platz 1 der Gesamtwertung Als Turnierveranstalter Marc Raffel am vergangenen Sonntagmittag zur Siegerehrung des YONEX Cups fuhr, kämpft [ ... ]

Aufgefallen: DTB Maßnahmen würgen den Deutschen Tennisnachwuchs ab

Nachwuchsleistungskonzept des DOSB treibt seltsame Blüten im Tennissport

Am Rande der Abschlussveranstaltung der YONEX junior tour 16 übt Veranstalter Marc Raffel deutliche Kritik an die Adresse des Deutschen Tennisbundes. Dieser entschied jüngst, dass jeder Jugend-Turnierteilnehmer ab dem kommenden Jahr pro Turnierteilnahme bei jedem DTB Jugendranglistenturnier deutschlandweit eine Abgabe von 5 Euro an den DTB leisten muss, angeblich zur Erweiterung des Leistungsangebotes an den Tennis Bund Stützpunkten als Folge des neuen Nachwuchsleistungssportkonzeptes des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB). „Das zeigt, wie weit sich die Verbände mittlerweile von den Sportlern und Leistungsträgern unserer Tennisstrukturen entfernt haben“, so Raffel. „Die Finanzierung der Verbände und absoluten Spitzensportler mit Medaillenaussichten werden also in Zukunft von der Jugend- bzw. Tennisjugend finanziert. Ein ungeheuerlicher Vorgang. Es erstaunt mich zudem, dass sich kein Tennisfunktionär dagegen erhoben hat“, so Raffel. „So würgt man den Tennisnachwuchs geradezu ab. Konstruktiver wäre es, wenn die Verbände eine unterstützende und dringend notwendige Sponsorengewinnung und professionelle Medienarbeit betreiben würden“, so der Kölner Tennisunternehmer. Trotz vieler neuer Hürden, wird es in den kommenden Jahren jedoch wieder und mehr denn je die YONEX junior tour geben. „Unser Sponsorennetzwerk ist über die Jahre noch stärker und leistungsfähiger geworden“, so Raffel.  „Traurig ist nur, dass das Feld der Jugend- und Nachwuchsförderung im Tennissport immer mehr sich selber überlassen wird“.